Lo Fat Orchestra

Popkultur // Artikel vom 17.02.2017

Die dreiköpfige Low-Fidelity-Pop-Gruppe aus dem Schweizerischen Schaffhausen kommt mit Orgel, Bass und Schlagzeug prima hin!




Jüngster Beleg: das im Januar erschienene vierte „Lo Fat Orchestra“-Album „Neon Lights“. Nach der extrem tanzbaren Mischung aus 60’s Beat, Soul, Trash, Pop, Noise und unterkühlten New-Wave-Beats übernimmt DJ Spontanovic die Bühne. -pat

Fr, 17.2., 21 Uhr, Alte Hackerei, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR BEITRÄGE





Psyka Underground Experience 2017

Popkultur // Artikel vom 25.05.2017

Das vierte „Psyka“-Festival lässt wegen Renovierungsarbeiten in der Fleischmarkthalle bis Herbst 2018 auf sich warten.

>   mehr lesen...




Alpen Avantgarde Festival

Popkultur // Artikel vom 28.04.2017

Mit seinem zweiteiligen „Alpen Avantgarde Festival“ bläst das Jubez den „Heimattage“-Marsch!

>   mehr lesen...




Candelilla

Popkultur // Artikel vom 27.04.2017

Ihr letztes Album spielten sie mit Steve Albini komplett live ein.

>   mehr lesen...




Bejarano & Microphone Mafia

Popkultur // Artikel vom 27.04.2017

84-jährig ging Esther Bejarano, eine der letzten Überlebenden des Mädchenorchesters von Auschwitz, 2009 unter die Hip-Hopper.

>   mehr lesen...




Tubes & Wires

Popkultur // Artikel vom 27.04.2017

„Ein Sound, als würde man nachts im Urwald Autoscooter fahren.“

>   mehr lesen...




Decibelles

Popkultur // Artikel vom 26.04.2017

Im Bandnamen der Decibelles steckt eigentlich alles, was über das Mädelstrio aus Lyon zu sagen wäre.

>   mehr lesen...