Local Handicap Night

Popkultur // Artikel vom 23.10.2009

Diesen Monat gibt es Local-Double-Night der besonderen Art.

Der Abend soll im Zeichen der Integration stehen und es spielen die Bands Dickes Blech und Mätzga. DB bestehen mehrheitlich aus Musikern mit Behinderung – dem Spaß an der Sache muss das absolut keinen Abbruch tun, ich beispielsweise gehe immer extra zehn Minuten früher zum Gitarrenunterricht, nur um der Downies-Band Zack zuzuhören.

DB schreiben eigene Lieder mit aus dem Leben gegriffenen Titeln wie „Fußball-Song“, „Handy-Song (Nerv mich net)“ oder „Lalala-Song“. Mätzga dagegen bestehen laut eigener Aussage ausschließlich aus „verrückten Musikern“, die „so Pop-Fun-Punk-Alternative-Metal-Rock-Zeugs“ und „Nonsens-Unterhaltung“ darbieten. Da frag ich mich, wer da jetzt integriert werden muss. -mex


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.