Local Triple Night

Popkultur // Artikel vom 19.04.2013

Drei Gegner von Genregrenzen bei der nächsten Local Triple Night.

Neben dem wohldurchdachten Artrock von Rigna Folk (Ulm), die seit inzwischen drei Alben zwischen getriebenen Alternative-Rockern auch abgedrifteten Postrock wie aus einem Paralleluniversum drauf haben, zeigen Bush Of Ghosts (Karlsruhe), wie nahtlos wavige Soundflächen zu Indie-Rock-Stampfern ausbrechen können.

Den fließenden Stilwechsel beherrschen auch die Newcomer von The Tape Riders (Karlsruhe) mit ihrem ambitionierten Rocksound und elektronischen Facetten. -swi

Fr, 19.4., 21 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 5.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.



Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Conni Maly war Teil einer recht erfolgreichen Riotgirl-Band, bevor ihr Mitte der 90er die Ravekultur und die legendäre Roland MC 303 begegnet sind.