Long Distance Calling

Popkultur // Artikel vom 04.03.2013

Der Begriff „Postrock“ umschreibt ja oft nur sophistische Wichtigtuerei.

Bei den Münsteranern Long Distance Calling lässt sich das Präfix „Post“ aber so interpretieren, dass hier einfach mächtig die Post abgeht: technisch großartige und mitreißend gespielte Instrumental-Songs zwischen Classic Rock, Metal, Alternative und Prog.

Und mit Martin „Marsen“ Fischer (Pigeon Toe, Ex-„Fear My Thoughts“) hat man nun sogar einen Sänger angeheuert! Ähnlich spannend sind die Isländer von Solstafir mit ihrem progressiv-folkigen Post-Metal-Doom-Rock. Und mit Audrey Horne ist sogar noch die beste zeitgenössische Classic-Rock-Formation mit dabei! -mex

Di, 5.3., 19 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 4?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.04.2021

In Geduld üben müssen sich die Fans von Marc Marshall.





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.