Madsen

Popkultur // Artikel vom 08.12.2015

Thees Uhlmann hat den Gebrüdern Madsen einen Bärendienst erwiesen, als er das 2005er Debüt und den Nachfolger „Goodbye Logik“ über den grünen Klee gelobt und die Wendländer zur neuen deutschen Indie-Rock-Hoffnung verklärt hat.

So konnten Madsen – qua Selbstverständnis seit jeher mehr Sportis denn Tocos – fast zwangsläufig die Erwartungshaltung vieler nie und nimmer erfüllen. Ergo: man liebt sie oder man hasst sie.

Für Sebastian Madsens Gesang, den bis heute konservierten Jugendzimmercharme ihrer Liebeslieder und Protestsongs aus dem letzten Mittelstufenjahr und das neue Album „Kompass“. Vorneweg macht das HH-Punk-Trio Montreal den „Tag zur Nacht“. -pat

Aufgrund einer Kehlkopfentzündung von Sänger Sebastian Madsen wird das Konzert auf Di, 8.12. verschoben.

So, 8.11., 20 Uhr, Substage, Karlsruhe !!!verschoben auf Di, 8.12.!!!

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...




Illegale Farben

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Düstere Tagträume haben diese fünf Kölner für ihr Zweitwerk „Grau“ zusammengebraut.

>   mehr lesen...




Hemingway Lounge

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Neben den beliebten Reihen „Feine Töne“ mit Barjazz und dem „Jazz Market“ fährt die HL auch freitags ein sattes Jazz-Programm auf.

>   mehr lesen...




Battle Beast

Popkultur // Tagestipp vom 16.11.2017

Die finnischen Heavy Metaller „Battle Beast“ um Powerfrau Noora Louhimo melden sich mit dem neuen Album „Bringer Of Pain“ zurück.

>   mehr lesen...


Rant

Popkultur // Tagestipp vom 16.11.2017

Merle Bennett (Drums) und Torsten Papenheim (Gitarre) laufen im Kohi unter Experimental, bringen in Minimal-Besetzung aber astreine Jazz-Attitude mit.

>   mehr lesen...