Malajube

Popkultur // Artikel vom 30.05.2009

Auf ihrem neuen Album „Labyrinthes“ (City Slang) haben Malajube aus Quebec ihrem beschwingten Artpop eine leicht düstere Prog-Note hinzugefügt.

Was den Frankokanadiern mit Hang zu psychedelischen Musikvideos durchaus gut zu Gesicht steht. Sicher eine der ungewöhnlicheren Bands unserer Tage, die es schafft, ihre durchaus komplexen Songs ganz ohne nervende Instrumentalexzesse rüberzubringen. Support sind Constants aus Boston. -mex


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 5.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.