Manøverkritik

Popkultur // Artikel vom 02.11.2011

Eine neue Scheibe haben Turbostaat zwar nicht am Start.

Die Kapelle aus dem schleswig-holsteinischen Kaff Husum tingelt noch einmal mit der 2010-Vö „Island Manøver“ durch die Clubs; das ist aber auch gar nicht so wichtig. Der Fünfer überzeugt von jeher musikalisch – rüder firlefanzfreier Punk mit Popappeal und einem sympathischen Schüsschen Selbstironie – genauso wie live, ob im Punkschuppen umme Ecke oder auf großen Festivals. -mex

Do, 3.11., 20 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 6.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Als „schönsten Blume des Genres“ wurden sie im ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ anmoderiert.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Zum 30. Mal lädt der langjährige und in KA heimisch gewordene BAP-Schlagzeuger Jürgen Zöller zur gemeinsamen Session.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Vom Theater aus hat sich die Pariserin Noëmi Waysfeld der Musik neu angenähert, die schon in ihrem Elternhaus präsent war.





Popkultur // Tagestipp vom 22.10.2020

Die Wahlberliner Sängerin aus Neuseeland schlägt musikalische Brücken zwischen Folk, Funk und Jazz, Swing, Soul und Chanson.





Popkultur // Tagestipp vom 22.10.2020

Florian Zimmer (Driftmachine), Christoph Brandner (Lali Puna) und Max Punktezahl (The Notwist) bilden dieses Berliner/Hamburger/Münchner Trio.