Manu Dibango & Ondatropica

Popkultur // Artikel vom 14.07.2013

Bei diesem tollen „Zeltival“-Booking kann man nur auf gutes Wetter hoffen, um alles ganz perfekt zu machen.

Der in Paris lebende inzwischen 80-jährige, aber völlig alterslose Saxofonist Manu Dibango aus Kamerun ist einer der letzten großen Groove-Götter der afrikanischen Tanzmusik. Mit seiner Soul Makossa Band kreuzt er seit Jahrzehnten Beats und Grooves aller Länder, spielt polyrhytmischen Afrojazz und Soul ebenso wie slappenden US-Electro-Funk.

Nahtlos an diese Global Grooves knüpft dann tags drauf die Latin-Großformation Ondatrópica aus Kolumbien an, die Klassisches wie Cumbia oder Porro auf Ska, Dub und Funk prallen lässt. -rw

Manu Dibango: Mo, 15.7., Ondatrópica: 16.7., je 20.30 Uhr, Zeltival, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Angelika Express & Juniique

Popkultur // Tagestipp vom 11.11.2017

Unverdrossen und regelmäßig live auch im Kohi lassen die Kölner Angelika Express ihren Powerpop-Punk auf die Kenner-Meute los.

>   mehr lesen...




Our Last Night

Popkultur // Tagestipp vom 05.11.2017

Groß rauskommen ganz ohne Label?

>   mehr lesen...




Abgesagt: Django 3000

Popkultur // Tagestipp vom 03.11.2017

„Bonaparty“ on?

>   mehr lesen...




Honigdieb & Columbian Neckties

Popkultur // Tagestipp vom 02.11.2017

Drei Hackerei-Auftritte in einem Jahr – das macht Sir Hannes so schnell keiner nach!

>   mehr lesen...




Halloween Dudefest 2017

Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2017

Weil sich der Reformationstag zum 500. Mal jährt und zum Jubiläum einmalig als bundesweiter Feiertag begangen wird, hängt das „Halloween Dudefest“ bei seiner zweiten Ausgabe einen Tag dran.

>   mehr lesen...




Enjoy Jazz 2017

Popkultur // Tagestipp vom 22.10.2017

Ein paar herrlich bunte Vögel kommen in die Metropolregion.

>   mehr lesen...