Marcus Breiteneder Band & Café-Emaille-Konzerte

Popkultur // Artikel vom 18.03.2011

„Bilder hören“ mit dem breiten Eder.

Ein Wortspiel, das sich förmlich aufdrängt, wenn der Pforzheimer Gitarrero Gemälde vertont. Zusammen mit Michael Heise (Bass) und Steffen Liede (Schlagzeug) lässt er u.a. Werke der Künstlerin Ymmerwahr in instrumentaler, teils psychedelischer Rockmusik verschwimmen.

Zum Runterkommen gibt’s zwischendurch Gesangsstücke in deutscher Sprache. Neben der Marcus Breiteneder Band (Fr, 18.3.) spielen übers Wochenende noch die Beathovens (60er-80er / Sa, 19.3.) und Free And Isy (Bluesrock / So, 20.3.). -pat

Fr, 18.3., 21 Uhr, Café Emaille, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





„Zeltival“-Ausblick 2018

Popkultur // Tagestipp vom 29.06.2018

Zwei herausragende afrikanische Acts bilden die Klammern des 24. „Zeltivals“.

>   mehr lesen...




Guns n’ Roses

Popkultur // Tagestipp vom 24.06.2018

Mit noch weniger Longplayern in die „Rock’n’Roll Hall Of Fame“ einzuziehen, das haben neben den Gunners wohl nur Nirvana vollbracht.

>   mehr lesen...




Jonas Gavriil

Popkultur // Tagestipp vom 22.06.2018

Die Nähe zwischen Jonas Gavriil und Peter Freudenthaler ist nicht nur geografischer Natur.

>   mehr lesen...




Klaus Graf Quartett

Popkultur // Tagestipp vom 22.06.2018

Klaus Graf hatte sie alle.

>   mehr lesen...




Blessthefall

Popkultur // Tagestipp vom 22.06.2018

Die gerne mal inflationär-penetrant auf elektronische Spielereien zurückgreifenden Blessthefall zählen jetzt zur Rise-Records-Family und haben kurz nach dem Signing ihr drittes Album angekündigt.

>   mehr lesen...