Hotel Bossa Nova

Popkultur // Artikel vom 19.03.2011

Dieses Wiesbadener Quartett von internationaler Güte ist eine einzige „Supresa“!

Auf Blick- und Stimmfang geht die Latin-Jazz-Formation Hotel Bossa Nova mit Liza da Costa, Sängerin mit indisch-portugiesischen Wurzeln, die den Fado ihrer Halbheimat mit der brasilianischen Bossa zusammenbringt.

Neben Stücken der Genre-Erfinder João Gilberto und Antônio Carlos Jobim betört dieser Südamerika-Abend mittlerweile auch mit eigenen beschwingt-melancholischen Kompositionen. -pat

Sa, 19.3., 20 Uhr, klag-Bühne, Gaggenau

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 1.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL