Maria Baptist

Popkultur // Artikel vom 25.09.2014

„Self Portrait“, das neue Album der Jazz-Pianistin Maria Baptist, ist nicht nur die klingende Selbsterklärung einer vielseitigen Musikerin.

Sondern auch ein Bild von New York. Sehr subjektiv zwar, gefiltert durch die Wahrnehmung einer einzigen Person, aber es erzählt von der Lebendigkeit und Energie, die diese Stadt ausstrahlt und die Baptist inspiriert.

Sie lebt dort und in Berlin, spielt mit Streichquartett und in Jazztrio-Formation, improvisiert zu Schönberg und komponiert für Big Bands. Mit ihrem Piano-Solo-Programm kommt sie nach Karlsruhe, um ihr zupackendes, songhaftes wie avantgardistisches Selbstporträt einen Abend lang auszustellen. -fd

Do, 25.9., 20 Uhr, Hemingway Lounge, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2019

Er ist einer der derbsten Reimer der deutschen Hip-Hop-Landschaft.





Popkultur // Tagestipp vom 08.02.2019

Den Titel kann man durchaus als Versprechen verstehen.



Popkultur // Tagestipp vom 19.01.2019

Zu bester Brunchzeit legt der Hardtchor beim „A cappella Market“ in der Hemingway Lounge vor.





Popkultur // Tagestipp vom 19.01.2019

Hier darf getanzt werden!





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Stefan Hantel war einer der Ersten, die in Deutschland der Popkultur kosmopolitischen Sound einimpfte.





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Die Zutaten in „Mrs Bo’s cookbook“ sind recht ungewöhnlich, das fertige Gericht aber überaus schmackhaft.