Maria Baptist

Popkultur // Artikel vom 25.09.2014

„Self Portrait“, das neue Album der Jazz-Pianistin Maria Baptist, ist nicht nur die klingende Selbsterklärung einer vielseitigen Musikerin.

Sondern auch ein Bild von New York. Sehr subjektiv zwar, gefiltert durch die Wahrnehmung einer einzigen Person, aber es erzählt von der Lebendigkeit und Energie, die diese Stadt ausstrahlt und die Baptist inspiriert.

Sie lebt dort und in Berlin, spielt mit Streichquartett und in Jazztrio-Formation, improvisiert zu Schönberg und komponiert für Big Bands. Mit ihrem Piano-Solo-Programm kommt sie nach Karlsruhe, um ihr zupackendes, songhaftes wie avantgardistisches Selbstporträt einen Abend lang auszustellen. -fd

Do, 25.9., 20 Uhr, Hemingway Lounge, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 3.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.



Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Die Karlsruher Kontrabassistin Rosanna Zacharias hat GitarristeBoris Frenzl und Jonas Stiegler (Drums) um sich geschart.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Als „schönsten Blume des Genres“ wurden sie im ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ anmoderiert.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Auch in diesen Zeiten ist ein Trip in unbekannte, ferne Welten möglich.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Zum 30. Mal lädt der langjährige und in KA heimisch gewordene BAP-Schlagzeuger Jürgen Zöller zur gemeinsamen Session.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Vom Theater aus hat sich die Pariserin Noëmi Waysfeld der Musik neu angenähert, die schon in ihrem Elternhaus präsent war.