Scruffy’s 15. Birthday Weekend

Popkultur // Artikel vom 25.09.2014

Zur Scumm Bar wird das Scruffy’s für sein Birthday Weekend.

Unterm Motto „15 Years On A Dead Man’s Chest“ feiert Paul Burke den diesjährigen Pub-Geburtstag. Übers Wochenende entern Jamie Clarke’s Perfect (Fr, 20 Uhr) mit ihrem „Fucking Folkabillie Rock“ und des Käptn’s traditionelle Folk-Songs, Bluegrass, Swing, Country und Rock spielende Krusty Moors (Sa, 20 Uhr) die Bühne. Warmtrinken kann man sich vornweg beim preisträchtigen „Birthday Quiz“ (Do).

Und wenn nicht gerade das Geburtstagswochenende ansteht, laufen im Kerzenschein des Scruffy’s vergünstigtes Bier, Jägermeister (Mo) und Whiskey (Mi); um eine ganze Buddel voll Rum wird beim „Brain Draining“ (Do) mit Quizmistress Charlotte gekämpft.

Neben der regelmäßigen Livemusik zum Gesang des waschechten Maoris Keith Hawkins (Di) stehen außerdem die Pub-Gigs des Australian-Folk-Duos Hussy Hicks (So, 21.9., 19.30 Uhr) und Howlin’ Lord (Sa, 4.10., 20 Uhr) auf dem Schlachtplan. -pat

Do-So, 25.-28.9., Scruffy’s, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.12.2018

Nach dem 2016er „Knockdown“ mit über 3.000 Besuchern hat sich das größte und härteste Hallenfestival Südwestdeutschlands letzten Winter erst mal durchschütteln müssen.





Popkultur // Tagestipp vom 10.10.2018

Vom 10. bis 13.10. geht das vom hiesigen Jazzclub ausgerichtete „Jazzfestival Karlsruhe“ in die fünfte Runde – nun neben dem ZKM auch an weiteren Spielorten.





Popkultur // Tagestipp vom 26.09.2018

Wenn Herbert Joos den ZKM-Kubus bespielt, darf man sich sicher sein.





Popkultur // Tagestipp vom 24.09.2018

Die Band um Klarinettist Wolfgang Meyer gehört mit Peter Lehel (Saxofon), Thilo Wagner (Piano) und Thomas Stabenow (Bass) quasi zum Inventar der Hemingway Lounge.





Popkultur // Tagestipp vom 24.09.2018

Zwei Must-hears stehen als nächstes auf dem sommerpausenlosen Programm der „New Noise Konzerte“.





Popkultur // Tagestipp vom 24.09.2018

Dieses „Soulcafé“ ist kein Café, sondern die Bigband des Jazzclub-Vorsitzenden Niklas Braun, dem man zu seinem Mut nur gratulieren kann!