Scruffy’s 15. Birthday Weekend

Popkultur // Artikel vom 25.09.2014

Zur Scumm Bar wird das Scruffy’s für sein Birthday Weekend.

Unterm Motto „15 Years On A Dead Man’s Chest“ feiert Paul Burke den diesjährigen Pub-Geburtstag. Übers Wochenende entern Jamie Clarke’s Perfect (Fr, 20 Uhr) mit ihrem „Fucking Folkabillie Rock“ und des Käptn’s traditionelle Folk-Songs, Bluegrass, Swing, Country und Rock spielende Krusty Moors (Sa, 20 Uhr) die Bühne. Warmtrinken kann man sich vornweg beim preisträchtigen „Birthday Quiz“ (Do).

Und wenn nicht gerade das Geburtstagswochenende ansteht, laufen im Kerzenschein des Scruffy’s vergünstigtes Bier, Jägermeister (Mo) und Whiskey (Mi); um eine ganze Buddel voll Rum wird beim „Brain Draining“ (Do) mit Quizmistress Charlotte gekämpft.

Neben der regelmäßigen Livemusik zum Gesang des waschechten Maoris Keith Hawkins (Di) stehen außerdem die Pub-Gigs des Australian-Folk-Duos Hussy Hicks (So, 21.9., 19.30 Uhr) und Howlin’ Lord (Sa, 4.10., 20 Uhr) auf dem Schlachtplan. -pat

Do-So, 25.-28.9., Scruffy’s, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2019

Kurz vor Weihnachten beendet das vierte „Knockdown Festival“ einmal mehr das Konzertjahr mit internationalen Größen der modernen Metal- und Hardcore-Szene.





Popkultur // Tagestipp vom 13.09.2019

Der Schlachthof-Musikclub hat im zweiten Halbjahr so manche Großtäter im Programm!





Popkultur // Tagestipp vom 12.09.2019

Press Club aus dem australischen Brunswick haben mit ihrem Debütalbum „Late Teens“ schon bei den „Visions“-Kollegen „die Schmetterlinge im Bauch aufgerüttelt“.





Popkultur // Tagestipp vom 04.09.2019

Das 2013 gegründete englische Trio Grade 2 lässt sich bei seinem harten, schnellen, melodiösen Punk von großen klassischen Vorbildern wie The Clash, The Jam und The Stranglers leiten.





Popkultur // Tagestipp vom 09.08.2019

Diese Jubez-„Gold Soundz“-Show kann nur in der Hacke über die Bühne gehen!





Popkultur // Tagestipp vom 06.08.2019

Das Ende 2018 erschienene „Written In Blood“ war für die Ami-Streetpunk-Institution The Casualties das erste Album nach der Trennung vom langjährigen Frontmann Jorge Herrera.