Mariachi El Bronx

Popkultur // Artikel vom 07.12.2011

Ein Rocksong ist noch nie besser geworden, bloß weil er plötzlich auf der Akku-Klampfe gespielt wird.

Die Highspeed-Punk’n’Roller von The Bronx haben das Problem elegant gelöst und sich mit Mariachi El Bronx ein Alter Ego zugelegt, in dessen Gestalt sie der mexikanischen Volksmusik frönen. So ungewöhnlich, so gut!

Denn hier schrammeln nicht irgendwelche besoffenen und bekifften Punks auf der Spanischen Gitarre rum, weil sie mal gerade die Stromrechnung nicht bezahlen können.

Mariachi el Bronx killen mit Stil–Trompeten, Maracas, Charro-Outfits und alles. Nach zwei Alben voller Drama und Emotion kann man nur sagen: Viva México, viva el Bronx! Support ist Tim Kasher, Frontmann der Indie-Bands Cursive und The Good Life. -mex

Mi, 7.12., 20 Uhr, Die Stadtmitte, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Kid Francescoli

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Julia Minkin und Mathieu Hocine formieren dieses amerikanisch-französische Elektro-Pop-Duo.

>   mehr lesen...




Holler My Dear

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

„Disco-Folk mit Groove und Geist“.

>   mehr lesen...




Die Sonne & The Monochrome Set

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Mit zwei „Tapete Records“-Vorzeige-Acts schmückt sich der Südstadt-Kulturraum am „art“-Wochenende.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: Jaco Pastorius

Popkultur // Tagestipp vom 19.02.2018

Für viele ist Jaco Pastorius einer der besten, wenn nicht sogar der beste Bassist der Welt.

>   mehr lesen...




DJ Brom & Friday Dunard

Popkultur // Tagestipp vom 17.02.2018

DJ Brom beliefert Köln mit Good News.

>   mehr lesen...




Locas In Love

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Vor zehn Jahren erschien „Saurus“, das zweite Album von Locas In Love mit Wurzeln in Pforzheim, Mühlacker und Köln.

>   mehr lesen...