Mark-Anthony Turnage: Greek

Popkultur // Artikel vom 15.05.2013

Eddy kommt aus verwahrlosten Verhältnissen und prügelt sich durch Londoner Kneipen, bis er dort einer älteren Frau näher kommt.

Pikanterweise seiner Mutter, was keiner von beiden weiß... In der Oper „Greek“ versetzt Mark-Anthony Turnage seinen modernen Ödipus in ein britisch-proletarisches Milieu.

Der Henze-Student und Jazz-Fan schrieb „Greek“ für die Münchner Biennale 1988, wo sie zu einem großen Erfolg wurde. Das Institut für Musiktheater der Hochschule für Musik sowie deren Orchester führen das Werk im neuen Multifunktionsgebäude der HfM auf. Eine Werkeinführung gibt es eine halbe Stunde vor Beginn. -fd


Mi+Fr, 15.+17.5., je 19.30 Uhr, Campus One, Wolfgang-Rihm-Forum, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 6.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.