Mark Forster

Popkultur // Artikel vom 08.11.2012

Der Berliner Musiker Mark Forster stammt aus Winnweiler in der Pfalz und hat als Mittzwanziger schon eine bewegte Vita vorzuweisen.

So war er drei Jahre Pianist und Sidekick von Kurt Krömer, teilte die Kaffeemaschine mit Peter Fox und Seeed und komponierte im Studio in Kreuzberg am Klavier eigene Songs.

Prompt nahm ihn Four Music unter Vertrag, zuletzt sorgte er mit den Songs seines Debütalbums „Karton“ auch beim „SWR New Pop“ für Furore.

Die ersten Gigs seiner Tour bestreitet die ebenfalls aus der Pfalz stammende Singer-Songwriterin Eva Croissant, die er auf YouTube entdeckte, weil sie einige seiner Songs interpretiert hatte. -rw

Do, 8.11., 20 Uhr, Alte Seilerei, Mannheim; Fr, 9.11., 21 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Daniel Kahn & The Painted Bird

Popkultur // Tagestipp vom 25.02.2018

Diesen Musikern eilt ein beachtlicher Ruf voraus.

>   mehr lesen...




Christina Lux

Popkultur // Tagestipp vom 24.02.2018

Im März veröffentlicht Christina Lux ihr neues Album „Leise Bilder“, das sie überwiegend zurück zur deutschen Sprache führt.

>   mehr lesen...




Burkini Beach

Popkultur // Tagestipp vom 24.02.2018

Die letzten Jahre hat Rudi Maier markerschütternden Lärm mit seinem Indie-Punk-Duo The Dope fabriziert.

>   mehr lesen...




Kid Francescoli

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Julia Minkin und Mathieu Hocine formieren dieses amerikanisch-französische Elektro-Pop-Duo.

>   mehr lesen...




Holler My Dear

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

„Disco-Folk mit Groove und Geist“.

>   mehr lesen...




Die Sonne & The Monochrome Set

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Mit zwei „Tapete Records“-Vorzeige-Acts schmückt sich der Südstadt-Kulturraum am „art“-Wochenende.

>   mehr lesen...