Markus Sommer

Popkultur // Artikel vom 07.03.2020

Markus Sommer

Der junge Berliner Songwriter ist der begnadetste Gitarrero, den das Liedermacherlabel Ahuga herausgebracht hat.

Wenn Markus Sommer mit kehliger Stimme seine düster-melancholischen Coming-Of-Age-Balladen singt, zwischendurch rappt und seine auf dem Schoß liegende Akustikklampfe von oben mit ausgefeilten Pickings bearbeitet, dann flowt und groovt es auf eine wunderbar leise Art und Weise.

Jetzt gibt’s die Neuauflage des 2019 nach seinem Jubez-Auftritt im Vorprogramm von Götz Widmann binnen Minuten ausverkauften Ladenkonzerts bei Tom Boller, der wieder den Support übernimmt. -pat

Sa, 7.3., 20 Uhr, Tom Boller Ladengalerie, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.