Marsmobil – „(Why Don’t You Take) The Other Side?“

Clubkultur // Artikel vom 05.09.2010

Roberto Di Gioia arbeitete mit Console, DJ Hell, Udo Lindenberg, Max Herre oder Peter Kruder.

Und er gilt sowohl als multiinstrumentaler Musiker wie auch als Produzent als einer der besten und wichtigsten europäischen Sidemen.

Auf „(Why Don’t You Take) The Other Side?“ (Compost/Groove Attack) hat er bis auf die wunderbaren Gesangsgäste alles selbst eingespielt – heraus kam ein 60s-angehauchtes, dezent psychedelisches Pop-Album, das manchmal an die späten Beatles erinnert. -rw

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 2.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL