Martin Schrack Trio

Popkultur // Artikel vom 20.02.2010

Die nächsten beiden Sparda-Jazztermine in der Hemingway Lounge bestreiten das Martin Schrack Trio (Fr, 5.3., 20 Uhr) und Pianist Frank Düpree (Sa, 6.3., 11.30 Uhr).

Schrack spielte bereits mit Formationen wie dem Joe Viera Sextett, Herrgottsax und Charly Antolini’s Jazz Power. Düpree hat sich im Klassikbereich trotz seiner Jugend schon einen ausgezeichneten Ruf erspielt. Wenn er sich seiner bislang eher geheimen Leidenschaft, dem Jazz, genauso virtuos und hoch emotional nähert, wird das ultraspannend.

Die „Markttermine“ samstags ab 11.30 Uhr: Violinistin Jaleh Perego and friends spielen mehr als Kaffeehausmusik (20.2.), Dana Barak und Naré Karoyan interpretieren Werke für Klarinette und Klavier u.a. von Schumann und Brahms. (27.2.), und Ruben Meliksetian setzt mit „Piano Pur“ auf ein Klassik-Programm (13.3.). -er

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...




Illegale Farben

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Düstere Tagträume haben diese fünf Kölner für ihr Zweitwerk „Grau“ zusammengebraut.

>   mehr lesen...




Hemingway Lounge

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Neben den beliebten Reihen „Feine Töne“ mit Barjazz und dem „Jazz Market“ fährt die HL auch freitags ein sattes Jazz-Programm auf.

>   mehr lesen...




Battle Beast

Popkultur // Tagestipp vom 16.11.2017

Die finnischen Heavy Metaller „Battle Beast“ um Powerfrau Noora Louhimo melden sich mit dem neuen Album „Bringer Of Pain“ zurück.

>   mehr lesen...


Rant

Popkultur // Tagestipp vom 16.11.2017

Merle Bennett (Drums) und Torsten Papenheim (Gitarre) laufen im Kohi unter Experimental, bringen in Minimal-Besetzung aber astreine Jazz-Attitude mit.

>   mehr lesen...