Master Musicians Of Bukkake

Popkultur // Artikel vom 02.06.2013

Ihr Bandname ist gleichermaßen eine Anspielung auf die marokkanische Sufi-Gruppe The Master Musicians Of Jajouka wie eine obskure japanische Sexualpraktik.

Das in kaum eine Schublade passende Musikerkollektiv stammt aber aus der Hochburg des Grunge-Rocke, Seattle. Ihre Auftritte absolvieren die Bukkake-Experten als Tuaregs oder Großwesire und präsentieren einen wilden Cocktail aus Psychedelic Rock und orientalischer Trance-Musik mit arabischen und indischen Einflüssen.

Ein Bandmitglied ist Randall Dunn, bekannt als Produzent von Sunn O. Support kommt vom ominösen Drone-Ambient-Duo Gravelines. -rw

So, 2.6., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.04.2021

In Geduld üben müssen sich die Fans von Marc Marshall.





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.