Maurice Moel & Platonow

Popkultur // Artikel vom 24.06.2010

Beide Acts haben viel zu sagen.

Den Karlsruher Maurice Moel kennt man als umtriebigen Poetry Slammer und Spoken-Word-Künstler. Er will laut Veranstalter „Lyrik hoffähig machen“. Die Assoziationen zu Platonow sind vielfältig: russischer Schriftsteller, ein Theaterstück von Tschechow, ein kerniger Eishockeyspieler.

Wer weiß: Vielleicht setzt die gleichnamige Band, die zum zweiten Mal zu Gast im Kohi ist, mit ihrem Gig die Reihe fort. Potenzial hat die Mischung aus deutschen Texten, verspieltem Pop, rockigen Anleihen und einem Hauch Americana durchaus. -er


Do, 24.6., 21 Uhr, Kohi, Werderstr. 47, Karlsruhe
www.kohi.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Bergfilm & Cris Cosmo

Popkultur // Tagestipp vom 23.11.2017

Der erste Gipfel ist erreicht.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: George Benson

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Der US-amerikanische Gitarrist und Sänger George Benson hinterließ seine Spuren im Jazz genauso wie in poppigeren Gefilden zwischen Soul, Funk und Fusion.

>   mehr lesen...


Schmieds Puls & Underground Youth

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Musik darf man nicht studieren, meint Mira Lu Kovacs.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...