Max Graef Band

Popkultur // Artikel vom 08.07.2016

Vor zwei Jahren war Max Graef schon einmal in Karlsruhe – als DJ in der Fettschmelze.

Jetzt hat der junge Berliner Durchstarter plötzlich eine Band. Wobei, so überraschend geschah das alles gar nicht, die Freunde kennen sich durch ihre gemeinsamen Projekte wie die Labels Money Sex und Box aus Holz – so macht man halt irgendwann gemeinsam Musik, logisch.

Die geht vom klassischen Jazz-Setup aus, stellt aber Synthies und Sampler neben Drums und Bass und klingt jazzig wie krautig wie zeitgenössisch elektronisch. DJ-Support liefert der Karlsruher Roman Mühlschlegel. -fd

Fr, 8.7., 22 Uhr, Kulturzentrum Tempel, Scenario Halle, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 5?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Viagra Boys

Popkultur // Artikel vom 08.12.2022

Ihr Post-Punk-Hit „Sports“ ließ die Stockholmer 2018 steilgehen.

Weiterlesen …


P8

Popkultur // Artikel vom 03.06.2022

Zwei Bands aus Frankreich spielen im neuen P8.

Weiterlesen …




Dudu Tassa & The Kuwaitis

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Dudu Tassa steht für Iraq’n’Roll.

Weiterlesen …




Delta Sleep

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Hier kommt die UK-Sensation in Sachen Indie-Math-Pop!

Weiterlesen …




Beatsteaks

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Mit dem All-Time-Triumvirat „Hello Joe“, „Hand In Hand“ und „I Don’t Care As Long As You Sing“ markiert „Smack Smash“ 2004 den großen Durchbruch der fünf Berliner, die sich heute so ziemlich alles nachsagen lassen – außer Punkrock zu machen.

Weiterlesen …




Proberaum-Notstand in Karlsruhe

Popkultur // Artikel vom 31.05.2022

Das Popnetz hat in Koop mit der IG MusikerInnen und dem Verein Bandprojekt Karlsruhe den „Proberaum-Notstand“ ausgerufen.

Weiterlesen …