Tortoise

Popkultur // Artikel vom 04.07.2016

Noch ein letztes Mal vorfreuen darf man sich auf die „Zeltival“-Eröffnung (Fr, 8.7.) – mit Tortoise, den Post-Rock-Begründern aus Chicago.

Obgleich an Dub, Rock, Jazz und Kraut orientiert, ist ihr genresprengender Output seit 25 Jahren ein „nicht zu greifendes polysequenzielles Wurzelwerk der Soundexplosionen“ (Debug). Und mit dem neuen Album „The Catastrophist“ zeigen die fünf Instrumentalisten, was in Sachen anspruchsvoller Tanzmusik und zeitgenössischem Pop als „Sophisticated State Of The Art“ gilt. -pa

Mo, 4.7., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 6?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.