Max Herre

Popkultur // Artikel vom 11.05.2010

Nur auf den ersten Blick irritierend.

Max Herre (ex-Freundeskreis) macht keinen HipHop mehr, sondern ist in die Singer-Songwriter-Gilde gewechselt – typisch folkige Instrumentierung inklusive. Doch was soll’s.

Geistreiche Texte waren schon immer Herres Stärke, auch wenn sie hier anders verpackt sind. „Es ist nicht das, was man sagt, es zählt, was man dabei fühlt“, singt er mit viel Soul in der Stimme auf seiner aktuellen CD „Ein geschenkter Tag“.

Mehr noch: Der Mann mit der Wuschelmähne scheint anders als auf seinem Solodebüt vor einigen Jahren nun endlich musikalisch bei sich angekommen zu sein, frei von allen Zwängen und Konventionen. -er

Di, 11.5., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe
www.tollhaus.de
www.maxherre.com

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





P8

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Mit einem Punk-Dreier startet das P8 in den Winter.

>   mehr lesen...


Alison Moyet

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Die große Stimme des 80er-Synthie-Pop geht wieder auf Tour.

>   mehr lesen...




Sick Hyenas & Dÿse

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Wer dieses auf psychedelischen Garage-Sound mit Surf-Rock gepolte Hamburger Garage-Rock-Trio hört, „fühlt sich wie in einem Spaghetti-Western von Tarantino“, konstatierte „Die Zeit“ schon 2015.

>   mehr lesen...




Kim Janssen

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Mit The Black Atlantic lotet der Niederländer seit Jahren die Tiefe des minimalistischen Folk aus.

>   mehr lesen...




Russkaja

Popkultur // Tagestipp vom 14.12.2017

„Kosmopoliturbo“ und absolut feiertauglich sind die Wiener Stimmungskanonen Russkaja.

>   mehr lesen...




Stoppok & Tess Wiley

Popkultur // Tagestipp vom 13.12.2017

Auf der diesjährigen „Akustik Rock’n’Roll“-Solo-Tour wird Stoppok von der Texanerin Tess Wiley begleitet.

>   mehr lesen...