Mia in der Festhalle Durlach

Popkultur // Artikel vom 23.01.2009

Ihr „Tanz der Moleküle“ mit seiner einfach fantastischen Vibraphon-Hookline ist einer der besten deutschen Popsongs ever.

Die Berliner Band um Sängerin Miezi spielt schon ewig zusammen, und entwickelt aus Indierock-Anfängen eine Art Emotional-Pop – mal clubbig, mal nachdenklich. „Willkommen im Club“ (Sony) heißt ihr neues Album.

Aber wer nach den vielen House- und Minimal-Remixen von Mia nun puren Dancefloor erwartet, liegt schief: „Der Club, in den es uns einlädt, ist ein offener Raum, eine Spielwiese, voller ungeschickter Enthusiasten, leiser Zuhörer und lauter Freunde.“ -rw


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 5.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.04.2021

In Geduld üben müssen sich die Fans von Marc Marshall.





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.