Mile Me Deaf

Popkultur // Artikel vom 06.05.2017

Er hat neben den „Mile Me Deaf“-Releases an die 50 Alben produziert.

Unter anderem von Acts wie Voodoo Jürgens oder Der Nino aus Wien, und bei den Soundtracks für „Talea“ (2013) und „Der Anruf“ (2016) mitgewirkt – der Wiener Wolfgang Möstl spielt aber auch Gitarre bei den Bands „Sex Jams“, „Melt Downer“ und „Clara Luzia“.

„Alien Age“ heißt das neue Album, auf dem statt Gitarren erstmals Sample-basierte Beats und Loops den Ton angeben und Dub, Vaporwave, Jazz und Ambient in den Vordergrund rücken. Anspieltipp: der hypnotische Dancetrack „Shibuya+“ mit „Sex Jams“-Sängerin Katarina Trenk als Gastvokalistin. Support: Claudianobili (Electro-Pop). -rw

Sa, 6.5., 21 Uhr, P8, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 3.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 24.07.2020

Nachdem die Bundesregierung Corona-bedingt bis 31.8. alle Großveranstaltungen untersagt hat, wird das komplette „Fest“-Line-up auf 2021 verschoben.





Popkultur // Tagestipp vom 01.07.2020

Keine Band, kein DJ, kein Bier – und kein Publikum.





Popkultur // Tagestipp vom 23.05.2020

Die Kulturhalle Remchingen überbrückt die veranstaltungslose Corona-Zeit mit Youtube-Liveübertragungen.