Mine

Popkultur // Artikel vom 07.03.2013

Mine ist Minimalistin aus Mainz.

Eigentlich. Denn was Jasmin Stocker vor einem Jahr als Soloprojekt gestartet hat, ist inzwischen zu einem sechsköpfigen Ensemble herangewachsen.

Ihre deutschsprachigen Akustik-Pop-Arrangements akzentuiert die 26-Jährige mit Gitarre, Trommel, Vibrafon, Autoharp und Piano, streift dabei Folk, HipHop, elektronische Musik und Jazz.

Textlich ist’s der Kampf zwischen Kopf und Bauch, Gehirn und Gefühl, Logik und Liebe, der sie auf der Clubtour zur Premieren-CD „Herzverleih“ umtreibt. -pat

Do, 7.3., 21 Uhr, Radio Oriente, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 22.09.2018

Mit seinem Unten-oben-und-draußen-Festival feiert das Substage zum dritten Mal auf ebenso vielen Areas die Herbst/Winter-Saisoneröffnung.





Popkultur // Tagestipp vom 21.09.2018

Nach der Sommerpause meldet sich das Kulturzentrum Tempel mit einem prallen Konzertpaket zurück.





Popkultur // Tagestipp vom 19.08.2018

„Fast, gritty and melodic“ charakterisieren die Ditches aus Stockholm völlig treffend ihren Garage-Rock.





Popkultur // Tagestipp vom 17.08.2018

Beim Jazz-Festival im Stiftspark Klingenmünster werden traditionell an jedem Abend zwei Konzerte gespielt.





Popkultur // Tagestipp vom 14.08.2018

Ihr letzter Europa-Besuch ist gut und gerne zehn Jahre her.





Popkultur // Tagestipp vom 10.08.2018

Der einst vom Verein Alemannia Eggenstein alleine hochgezogene Event mit Coverbands punktet trotz Professionalisierung noch immer mit familiärem Flair und idealer Location am Wald.