Mine

Popkultur // Artikel vom 07.03.2013

Mine ist Minimalistin aus Mainz.

Eigentlich. Denn was Jasmin Stocker vor einem Jahr als Soloprojekt gestartet hat, ist inzwischen zu einem sechsköpfigen Ensemble herangewachsen.

Ihre deutschsprachigen Akustik-Pop-Arrangements akzentuiert die 26-Jährige mit Gitarre, Trommel, Vibrafon, Autoharp und Piano, streift dabei Folk, HipHop, elektronische Musik und Jazz.

Textlich ist’s der Kampf zwischen Kopf und Bauch, Gehirn und Gefühl, Logik und Liebe, der sie auf der Clubtour zur Premieren-CD „Herzverleih“ umtreibt. -pat

Do, 7.3., 21 Uhr, Radio Oriente, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Soulcafé

Popkultur // Tagestipp vom 30.04.2018

Einfach abzappeln und Spaß lässt es sich auch in der April-Ausgabe des „Soulcafés“.

>   mehr lesen...


Tower Of Power

Popkultur // Tagestipp vom 28.04.2018

Man kann das Ganze „Urban Soul Music“ nennen – oder einfach unglaublich fett, dynamisch und tanzbar.

>   mehr lesen...




And The Golden Choir

Popkultur // Tagestipp vom 27.04.2018

Ein Alleingang, der es wieder einmal in sich hat.

>   mehr lesen...




Bernd Begemann

Popkultur // Tagestipp vom 26.04.2018

Bernd Begemann macht low.

>   mehr lesen...




Monsters Of Liedermaching & Living Theory

Popkultur // Tagestipp vom 26.04.2018

Seit ihren „6 Richtigen“ von 2004 kamen die Monsters mit Livemitschnitten prima hin.

>   mehr lesen...




Lilly Among Clouds

Popkultur // Tagestipp vom 25.04.2018

Wenn sich Lilly Brüchner aus Würzburg ans Klavier setzt, dann klingt das auch der wabernden Beats und halligen E-Gitarren-Flächen wegen mehr nach Breitwand-Pop, denn klassischer Piano-Songwriter-Lady.

>   mehr lesen...