Mine

Popkultur // Artikel vom 07.03.2013

Mine ist Minimalistin aus Mainz.

Eigentlich. Denn was Jasmin Stocker vor einem Jahr als Soloprojekt gestartet hat, ist inzwischen zu einem sechsköpfigen Ensemble herangewachsen.

Ihre deutschsprachigen Akustik-Pop-Arrangements akzentuiert die 26-Jährige mit Gitarre, Trommel, Vibrafon, Autoharp und Piano, streift dabei Folk, HipHop, elektronische Musik und Jazz.

Textlich ist’s der Kampf zwischen Kopf und Bauch, Gehirn und Gefühl, Logik und Liebe, der sie auf der Clubtour zur Premieren-CD „Herzverleih“ umtreibt. -pat

Do, 7.3., 21 Uhr, Radio Oriente, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 7?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.04.2021

In Geduld üben müssen sich die Fans von Marc Marshall.





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.