Miss Emily Brown

Popkultur // Artikel vom 01.05.2011

Wenn eine junge Kanadierin über den 2. Weltkrieg singt, erscheint das im ersten Moment ein wenig seltsam.

Miss Emily Brown aber verwebt die Geschichten aus dem Tagebuch ihrer Großmutter unter Einsatz von Flügelhorn, Fiddle, Spieluhren, Orgeln, Drumcomputern und vielem mehr zu einer entspannenden Mischung aus Jazz, Folk und Elektronischem.

Sie stellt live ihre neue CD „Technicolor“ vor. Supportet wird sie vom Karlsruher Songwriter Jan Wittmer. -juhe

So, 1.5., 21 Uhr, Kohi, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Kid Francescoli

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Julia Minkin und Mathieu Hocine formieren dieses amerikanisch-französische Elektro-Pop-Duo.

>   mehr lesen...




DJ Brom & Friday Dunard

Popkultur // Tagestipp vom 17.02.2018

DJ Brom beliefert Köln mit Good News.

>   mehr lesen...




Locas In Love

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Vor zehn Jahren erschien „Saurus“, das zweite Album von Locas In Love mit Wurzeln in Pforzheim, Mühlacker und Köln.

>   mehr lesen...




Mr. Hurley & Die Pulveraffen

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

„Grog’n’Roll“ voraus!

>   mehr lesen...




Kala Brisella & LeVent

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Zweimal intensive Szenebands aus Berlin im Kohi.

>   mehr lesen...




The Offenders & Gina Été

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Die aus Süditalien stammenden Offenders (Fr, 16.2., 21.30 Uhr) haben mit dem Titeltrack ihres 2011er-Debüts „Hooligan Reggae“ gleich eine kleine Underground-Hymne geschrieben.

>   mehr lesen...