Mother’s Cake

Popkultur // Artikel vom 02.12.2017

Nicht überall, wo eine druckvolle Show versprochen wird, ist auch eine drin.

Im Fall von Mother’s Cake darf man aber guter Dinge sein, dass es hinhaut. So wie der Gig auf der Feldbühne bei „Das Fest“ dürfte auch die Clubshow ein wilder Ritt durch verschiedene Stile werden. Schließlich bedient sich die Band bei allem, was nicht bei drei im Plattenschrank ist!

Psychedelische Durchgeknalltheit trifft ausladende Prog-Oper trifft knackigen Funk trifft dreckige Gitarren trifft Robert-Plant-Gedächtnisgesang. Das rockt selten so straight wie bei „The Killer“ – hat in seiner Vertracktheit aber durchaus Killerpotenzial. -er

Sa, 2.12., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.