Mr. M’s Jazz Club

Popkultur // Artikel vom 03.09.2011

Was Marc Marshall macht, macht er richtig.

Das zeigt nicht nur das erfolgreiche Klassikpopduo Marshall & Alexander, sondern auch das hochkarätig besetzte Jazzfestival, das der Musiker seit einigen Jahren in Baden-Baden ausrichtet. Das Programm ist 2011 so reizvoll wie der Bénazetsaal, in dem die Konzerte im intimen Rahmen über die Bühne gehen.

Den Auftakt macht Klaus Doldingers Passport in der aktuellen Besetzung (Do, 8.9.). Der Saxofonist prägt das Genre seit Jahrzehnten maßgeblich, verkaufte bis dato über zwei Millionen CDs und schrieb Titel, die selbst Geschichte schrieben. Wer erinnert sich zum Beispiel nicht an die Musik zum Film „Das Boot“? Curtis Stigers mögen viele noch aus seiner Schmusepopzeit kennen, doch der alte Zopf ist ab – sogar buchstäblich.

Der Sänger mit der markanten Stimme macht nun Jazz, und zwar richtig guten, wie nicht nur die CD „Lost in Dreams“ beweist (Fr, 9.9.). Mit der Jamsession unter dem Motto „Mr. M’s Club goes New York City“, bei der neben dem Gastgeber unter anderem Judy Niemack und Peter Eldridge an den Vocals sowie Saxofonist Frank Lauber auf der Bühne stehen, geht das Festival zu Ende (Sa, 10.9.). -er

8.-10.9., je 20 Uhr, Kurhaus, Baden-Baden

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 9.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.