Muchachito y El Trio Infierno

Popkultur // Artikel vom 23.02.2012

Jairo Perera und seine Bassdrum sind Muchachito Bombo Infierno.

Von der zehnköpfigen Banda begleitet ihn zwar nur ein Trio, fürs Publikum ist die Show deswegen aber nicht weniger schweißtreibend, wenn er gleichzeitig singt, mit einem Fuß trommelt und dazu Gitarre spielt.

Rumboxing nennen die Hombres um den einstigen Straßenmusiker aus Barcelona ihren wilden mit Ska und Punk versetzten Mix aus Rumba, Swing, Flamenco und Reggae. Noch mehr Farbe ins Spiel bringt Live-Painter Santos de Veracruz, der auf der Bühne übergroße Bilder zum Vibe der Musik malt. -pat

Do, 23.2., 20.30 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 6.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL