Muff Potter

Popkultur // Artikel vom 05.10.2007

Nach 14 Jahren Bandgeschichte können sich Muff Potter getrost zu den traditionsreichen Deutschpunk-Bands zählen.

Zwar ist dem Quartett aus Rheine der ganz große Wurf bisher nicht gelungen aber immerhin erscheint mit Album Nr. 6, "Steady Fremdkörper" schon das zweite hintereinander beim Major Universal, und was hier unter der eigenen Definition "Angry Pop Music" läuft, sprüht zwar nicht vor Originalität, ist aber nach wie vor aller Ehren wert. -mex


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 6.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.



Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Die Karlsruher Kontrabassistin Rosanna Zacharias hat GitarristeBoris Frenzl und Jonas Stiegler (Drums) um sich geschart.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Als „schönsten Blume des Genres“ wurden sie im ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ anmoderiert.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Auch in diesen Zeiten ist ein Trip in unbekannte, ferne Welten möglich.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Zum 30. Mal lädt der langjährige und in KA heimisch gewordene BAP-Schlagzeuger Jürgen Zöller zur gemeinsamen Session.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Vom Theater aus hat sich die Pariserin Noëmi Waysfeld der Musik neu angenähert, die schon in ihrem Elternhaus präsent war.