Music For Airports

Popkultur // Artikel vom 15.04.2010

Bei diesem Konzert steht die grandiose Urmutter der Ambient-Music auf dem Programm.

Brian Enos legendäres Album „Music For Airports“, mit dem Eno 1978 das komplette Genre „Ambient“ aus der Taufe hob. Das Album mit geradezu jenseitig schönen Engels-Chören wird in von anderen Komponisten bearbeiteten instrumentalen Fassungen von den Bang On A Can-All-Stars auf die Bühne gebracht.

Von dem hochkarätigen Ensemble gibt es zahlreiche schöne Einspielungen von Klassikern der Minimal-Music – dem Vorläufer der Ambient-Music. Kongenial dazu passen im Konzert Werke des vor allem durch Filmmusiken populär gewordenen Komponisten Michael Nyman sowie der britischen Komponistin Julia Wolfe und des niederländischen Komponisten Louis Andriessen (mit einem aktuellen Film von 2010 von Marijke Van Warmerdam). -rw

Do, 15.4., 20 Uhr, ZKM Kubus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





„Zeltival“-Ausblick 2018

Popkultur // Tagestipp vom 29.06.2018

Zwei herausragende afrikanische Acts bilden die Klammern des 24. „Zeltivals“.

>   mehr lesen...




Guns n’ Roses

Popkultur // Tagestipp vom 24.06.2018

Mit noch weniger Longplayern in die „Rock’n’Roll Hall Of Fame“ einzuziehen, das haben neben den Gunners wohl nur Nirvana vollbracht.

>   mehr lesen...




Jonas Gavriil

Popkultur // Tagestipp vom 22.06.2018

Die Nähe zwischen Jonas Gavriil und Peter Freudenthaler ist nicht nur geografischer Natur.

>   mehr lesen...




Klaus Graf Quartett

Popkultur // Tagestipp vom 22.06.2018

Klaus Graf hatte sie alle.

>   mehr lesen...




Blessthefall

Popkultur // Tagestipp vom 22.06.2018

Die gerne mal inflationär-penetrant auf elektronische Spielereien zurückgreifenden Blessthefall zählen jetzt zur Rise-Records-Family und haben kurz nach dem Signing ihr drittes Album angekündigt.

>   mehr lesen...