Muso

Popkultur // Artikel vom 14.09.2013

Der Deutschitaliener und Wahl-Heidelberger Muso ist das neueste Signing auf dem Label von Cro und quasi dessen Antipode.

Während dieser dem poppigen Sonnenschein-Hop frönt, hat der  Straßen-Rapper aus Waldshut auf „Stracciatella Now“ auch sonst was zu sagen.

Und die Produktion von Konstantin Gropper (Get Well Soon) und Indierocker Markus Ganter von Sizarr gehört zum musikalisch Besten, was Deutschlands Beatschrauber in den letzten Jahren an Grooveteppichen gewebt haben: eine Art druckvollen Dark Hop Step mit orchestralen Gewittern, futuristisch aufgeblasenem Drum’n’Bass, Laptopsounds, House und Electro.

INKA verlost zum Konzert im Tempel dreimal die CD „Stracciatella Now“ (Chimperator/Universal). Teilnahme per E-Mail an verlosung@inka-magazin.de bis Fr, 20.9. unterm Stichwort „Cros Antipode“. -rw

Fr, 20.9., 20.30 Uhr, Kulturzentrum Tempel, Scenario-Halle, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 4?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.04.2021

In Geduld üben müssen sich die Fans von Marc Marshall.





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.