Mutiny On The Bounty

Popkultur // Artikel vom 27.01.2016

Kleines Land, groß aufgefahrene Musik.

Die Luxemburger von Mutiny On The Bounty schreiben seit gut einem Jahrzehnt cineastische Instrumentalstücke, zwar nicht für die Leinwand, aber umso mehr fürs Kopfkino.

Zerhackte Rhythmen zersetzen die weiten Melodielinien, crunchige Gitarren sorgen für Energie und Reibung. Auch elektronische Sounds gehören wie selbstverständlich zum Math-Post-Rock der Truppe, die allen gefallen könnte, die sich zwischen den Battles und 65daysofstatic zuhause fühlen. -fd

Mi, 27.1., 20 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2019

Kurz vor Weihnachten beendet das vierte „Knockdown Festival“ einmal mehr das Konzertjahr mit internationalen Größen der modernen Metal- und Hardcore-Szene.





Popkultur // Tagestipp vom 13.12.2019

Die eben noch beim „Zwischenräume“-Festival in der Fleischmarkthalle aufgetretenen Vollblutmusiker verschiedener Nationalitäten bringen ihre Havanna-Rhythmen in die Barockstadt.





Popkultur // Tagestipp vom 10.12.2019

Der Pianist Alexander von Schlippenbach zählt mit seinen kongenialen Begleitern zu den besten Vertretern der improvisierten Musik.





Popkultur // Tagestipp vom 10.12.2019

Das Mastermind der Go-Betweens hat sein zweites Soloalbum vorgelegt.





Popkultur // Tagestipp vom 09.12.2019

Swing war eigentlich die Tanzmusik der 1920er Jahre, erfreut sich aber noch heute großer Beliebtheit.





Popkultur // Tagestipp vom 07.12.2019

Immer wieder schön.