Najenko & Lutz Rode

Popkultur // Artikel vom 10.05.2018

Zwei Acts für schlappe neun Euro gibt’s bei den „Playground Session“.

Najenko ist das Solo-Projekt von Nicolai Dörr. Der Sänger der Karlsruher Band Endless Second spielt nach eigener Aussage „deutschsprachige Rock-Musik mit mehr Jazz, als man denkt, und mehr Pop, als einem lieb ist.“ Lutz Rode ist Liedermacher und singt seine Noir-Indie-Chansons mit einer Stimme, die unter die Haut geht. -er

Do, 10.5., 21 Uhr, Tollhaus, Karlruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 1.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.