Najenko & Lutz Rode

Popkultur // Artikel vom 10.05.2018

Zwei Acts für schlappe neun Euro gibt’s bei den „Playground Session“.

Najenko ist das Solo-Projekt von Nicolai Dörr. Der Sänger der Karlsruher Band Endless Second spielt nach eigener Aussage „deutschsprachige Rock-Musik mit mehr Jazz, als man denkt, und mehr Pop, als einem lieb ist.“ Lutz Rode ist Liedermacher und singt seine Noir-Indie-Chansons mit einer Stimme, die unter die Haut geht. -er

Do, 10.5., 21 Uhr, Tollhaus, Karlruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 9.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.