Negative

Popkultur // Artikel vom 19.09.2007

Negative sehen zwar (fast) aus wie eine amtliche Sleazerock-Kapelle, beim näheren Hinhören entpuppt sich das Ganze aber – nach HIM und 69 Eyes – als weitere Tränendrüsenattacke aus Suomi.

Zwar nennen die jungen Finnen Guns'n'Roses und Aerosmith als Vorbilder, doch dürften sich selbst diese nicht allzu klischeefeindlichen Herren angesichts von Textversatzstücken wie "Only the strongest will survive" bestenfalls vor Lachen ausschütten. Für jüngere Fans des nordischen Herzschmerzsounds könnte diese Band zwar trotzdem durchaus ihren Reiz haben, Rock'n'Roller, die was auf sich halten, verpassen hier eher nichts.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 5.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.