Neue Jubez-Reihe: Lokalz

Popkultur // Artikel vom 09.02.2023

Selina Cifric

Dieses neue Jubez-Label spielt in seinem Originalschriftzug wie so viele, aber origineller als manch andere, mit dem Karlsruher Kfz-Kürzel.

Zum Auftakt vollführt das Korgchester namensgemäß u.a. mit Synthesizern und Grooveboxen improvisierte und experimentierfreudige tanzbare Electro-Musik. Diivison ist ein elektronisches Ein-Mann-Orchester mit sphärischer E-Gitarren-Soundarchitektur, die von Ambient bis melodischem Techno reicht. Das Drum-Synth-Duo Jio Ram bewegt sich zwischen Elektro, Soul-Ambiente, Afro-Futurism, Kraut und Knarzigem (9.2.).

Das Punktrio Die Hausverwaltung und die Lit Villains mit ihren Riffdriven-Singalong-Rocksongs muss man dagegen nicht mehr groß vorstellen (11.2.).

Eine besondere Empfehlung geht an die Ettlinger Akustikrockröhre Selina Cifric, die sich ihren „Lokalz“-Abend mit Slow & Slushy (Akustik-Folk, Bruchsal/Bretten) und dem elektrisch verstärkten Singer/Songwriter Spaulding teilt (23.2.). -pat

Do, 20 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 6?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL