New Bands Festival 2015

Popkultur // Artikel vom 23.05.2015

Seit fast 30 Jahren verschafft das von Popnetz, Substage, Tempel und Jubez veranstaltete Newcomer-Festival dem Nachwuchs aus Karlsruhe und Umland eine Bühne.

Nach drei Livevorrunden mit je sechs Bands geht’s ins Semifinale (28.9., Jubez), der Sieger wird am 28.11. im Substage ausgespielt und erhält einen Auftritts-Slot beim nächsten „Fest“.

Neben Reaching 62 F, Kingsavage, Exit Sun, Tina Löffler, Superman Suicides und den Hybrid Heads aus der ersten Vorrunde im Tempel treten 2015 an: Endless Second, Indicate Left, Mess Up Your DNA, Joey Voodoo, Trapped und Illustrated Pain (2. Vorrunde, Sa, 23.5., Jubez) sowie Crimson Shore, Stereo Native, Nevermore Awake, Arcane Rain, Fantasma Verde und Voodoo Kiss (3. Vorrunde, Sa, 6.6., Substage). Beginn: jeweils 20 Uhr. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 19.07.2019

Süddeutschlands größtes Familien-„Fest“, das als einziges deutsches Festival zu Jahresanfang für sein Nachhaltigkeitskonzept mit dem „Greener Festival Award“ 2018 ausgezeichnet wurde, steht vor seiner Volume 35.



Popkultur // Tagestipp vom 28.06.2019

Auch wenn das Programm noch nicht komplett ist, verspricht das 25. Sommerfestival des Tollhauses ein jubiläumswürdiges zu werden.





Popkultur // Tagestipp vom 28.06.2019

Jubilieren darf das Sommerfestival des nicht nur wegen eines rekordverdächtigen 2018er „Zeltivals“, auch das bisher bekannte Programm für diesen Sommer ist bereits jubiläumswürdig!



Popkultur // Tagestipp vom 14.06.2019

Das Mannheimer „Maifeld Derby“ steht und fällt mit seinem Macher und „Get Well Soon“-Live-Basser Timo Kumpf, der das Liebhaber-Festival an der Pferderennbahn auf dem Maimarktgelände 2011 ins Leben gerufen und ihm mit seinen exquisiten Bookings jenseits der Domestic Acts einen herausragenden Ruf erarbeitet hat.





Popkultur // Tagestipp vom 31.05.2019

Elif packt ihr Herz in ihre Musik.





Popkultur // Tagestipp vom 25.05.2019

Wie wandlungsfähig Peter Lehel ist, muss man niemandem mehr erzählen.