Tom Mess

Popkultur // Artikel vom 23.05.2015

Aus dem Karlsruher Troubadour wird eine Band!

Vor fünf Jahren musste Tom Mess alleine losziehen, nachdem seine Punkrock-Truppe Madstateworld schlappgemacht hat. Auf die beiden Singer/Songwriter-Alben „Vice Love“ und „Dead Calm“ lässt er nun das Lap-Steel-geprägte Alternative-Country-Rock-Album „Ford“ folgen; für Freunde des alten Mess sind auch reine Akustikstücke enthalten. Neben dem Release auf dem KA-Label Red Lounge Records feiert er auch noch Geburtstag, der Eintritt ist geschenkt. -pat

Sa, 23.5., 20 Uhr, Iuno, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Bergfilm & Cris Cosmo

Popkultur // Tagestipp vom 23.11.2017

Der erste Gipfel ist erreicht.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: George Benson

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Der US-amerikanische Gitarrist und Sänger George Benson hinterließ seine Spuren im Jazz genauso wie in poppigeren Gefilden zwischen Soul, Funk und Fusion.

>   mehr lesen...


Schmieds Puls & Underground Youth

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Musik darf man nicht studieren, meint Mira Lu Kovacs.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...