New Bands Festivals

Popkultur // Artikel vom 20.10.2012

Die letzten beiden Live-Vorentscheide für das Popnetz-Nachwuchsfestival, bevor es in die heiße Phase geht.

Zum zweiten Vorentscheid lädt der Tempel am Sa, 20.10. Strawberry Corn (Postcore), Repix (Alternative), Left Thumb Up (Alternative, Indie), Bash! (Alternative Rock), Evo Devo (Metalcore) und PsidEffect (Metal) ein, die letzte Vorrunde findet im Substage am Sa, 3.11. statt.

Dann dabei sind Exility (Metal), Ca$h (Rock/Pop), Elzar (Crossover), First Floor Poets (Pop, Soul) und Flint (Alternative). Wer sich durchsetzt, bekommt einen Spot im Finale, auf die Zweitplatzierten und Publikumslieblinge wartet noch eine Zwischenrunde. Große stilistische Bandbreite, viele interessante junge Bands, bei der alljährlichen Nachwuchsförderung passiert wie immer viel. Unbedingt supporten! Publikums- und Jurysieger der ersten Vorausscheidung und direkt im Finale sind Audioness. -swi

2. Vorrunde Sa, 20.10., 19.30 Uhr, Kulturzentrum Tempel; 3. Vorrunde Sa, 3.11., 19.30 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR BEITRÄGE





Fiji & Minden

Popkultur // Artikel vom 22.09.2017

Das Berner Synthie-Pop-Duo Fiji mit Sängerin Simone de Lorenzi und Keyboarder und Beatbastler Simon Schüttel spielt Disco- und Electro-Pop im Songformat und hat auch in puncto Visuals viel  zu bieten.

>   mehr lesen...




Across The Border

Popkultur // Artikel vom 22.09.2017

Folk mit Punk – das war 1994 Ding der Stunde!

>   mehr lesen...




Ausblick: Substage

Popkultur // Artikel vom 22.09.2017

Wenn der Schlachthof-Musikclub aus der Sommerpause kommt, zündet der Remchinger Folk-Punk-Torpedo!

>   mehr lesen...




Hotel Bossa Nova

Popkultur // Artikel vom 22.09.2017

Bossa Nova ist sicherlich der fluffigste Ableger des Latin Jazz.

>   mehr lesen...




Terrorfett – „Die Boys vom Barber Shop“

Popkultur // Artikel vom 22.09.2017

Jemandem die Pest an den Hals wünschen mag ja nicht unbedingt die feine Art sein.

>   mehr lesen...




Ark Noir

Popkultur // Artikel vom 21.09.2017

Ark Noir ist ein Münchner U30-Quintett, das sich in Technoclubs rumtreibt, Hip-Hop-Platten auflegt und Jazz zu spielen gelernt hat.

>   mehr lesen...