New Noise Konzerte

Popkultur // Artikel vom 27.07.2016

Noch vor dem NN11 (Sa, 20.8.) befeuert New Noise den August mit einer düsteren Doppel-Show für alle Black-Metal- und Doom-Jünger.

Zuerst wüten im Club Stadtmitte Year Of No Light, die Franzosen Monarch und Boden (Do, 4.8.) aus Stuttgart, dann kommen Ghost Bath, Unru, Wiegedood und Hester (Fr, 5.8., jeweils 19 Uhr). Auf sie mit Gebrüll heißt es an selber Spielstätte beim Deathcore-Abend von Born Of Osiris und Veil Of Maya (Di, 9.8., 19 Uhr).

Ein Extratipp geht an The Smith Street Band (Mi, 27.7., 19 Uhr, Alte Hackerei) aus Melbourne, die mit ihrem Indie-Folk-Punk in der australischen Heimat durch unermüdliches Touren und ihre weltoffenen und reiseaffinen Songs von der Straße über die Straße zu einer echten Größe geworden ist, 2015 Frank Turner auf Weltreise begleiten durfte, und auf ihrer Festivaltour eine exklusive Clubshow spielt. Support: Sandlotkids.

Dann gibt’s wiederum in der Hacke das langersehnte „New Noise Festival“-Warm-up (Fr, 19.8., 19 Uhr) mit den Astroid Boys, die harte Gitarrenriffs mit basslastigen Electro-Beats paaren – mal mehr walisischer Rap-Metal, mal eher Hardcore-House.

INKA verlost 2 x 2 Tickets für die Hackerei-Show der Smith Street Band am Mi, 27.7., 19 Uhr. Teilnahme per E-Mail bis Mo, 25.7. an verlosung@inka-magazin.de unterm Stichwort „The Streets Of Melbourne“. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2019

Kurz vor Weihnachten beendet das vierte „Knockdown Festival“ einmal mehr das Konzertjahr mit internationalen Größen der modernen Metal- und Hardcore-Szene.





Popkultur // Tagestipp vom 13.09.2019

Der Schlachthof-Musikclub hat im zweiten Halbjahr so manche Großtäter im Programm!





Popkultur // Tagestipp vom 12.09.2019

Press Club aus dem australischen Brunswick haben mit ihrem Debütalbum „Late Teens“ schon bei den „Visions“-Kollegen „die Schmetterlinge im Bauch aufgerüttelt“.





Popkultur // Tagestipp vom 06.09.2019

Mit ihren eingängigen Songs aus harten Riffs und melodiösen Refrains hat sich das aus den „Fire On Dawson“-Überresten Max Siegmund (Drums) und Niklas Reinfandt (Bass) entstandene Karlsruher Quartett seit 2015 seine Identität zwischen 90er-Grunge und modernem Rock erspielt.





Popkultur // Tagestipp vom 04.09.2019

Das 2013 gegründete englische Trio Grade 2 lässt sich bei seinem harten, schnellen, melodiösen Punk von großen klassischen Vorbildern wie The Clash, The Jam und The Stranglers leiten.





Popkultur // Tagestipp vom 09.08.2019

Diese Jubez-„Gold Soundz“-Show kann nur in der Hacke über die Bühne gehen!