Niels Frevert im Café Nun

Popkultur // Artikel vom 22.06.2007

Ach klar, der Sänger der "Nationalgalerie"! Tja, so ist das halt, wenn die Ex-Band einen Riesenhit hatte – aus dessen Schatten muss man erst mal treten.

Frevert schreibt auch auf seinen bislang zwei Soloalben weiter klasse Songs mit poetischen Texten, aber der ganze Hype um deutschsprachige Bands der letzten Jahre ging an ihm vorüber. Was aber wieder für Niels Frevert spricht – seine Musik ist für massenhafte Verbreitung eben zu sophisticated und tiefgründig! -th

Sa, 23.6., 20 Uhr, Café Nun, Gottesauerstr. 35
www.nuncafe.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Christina Lux

Popkultur // Tagestipp vom 24.02.2018

Im März veröffentlicht Christina Lux ihr neues Album „Leise Bilder“, das sie überwiegend zurück zur deutschen Sprache führt.

>   mehr lesen...




Burkini Beach

Popkultur // Tagestipp vom 24.02.2018

Die letzten Jahre hat Rudi Maier markerschütternden Lärm mit seinem Indie-Punk-Duo The Dope fabriziert.

>   mehr lesen...




Kid Francescoli

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Julia Minkin und Mathieu Hocine formieren dieses amerikanisch-französische Elektro-Pop-Duo.

>   mehr lesen...




Holler My Dear

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

„Disco-Folk mit Groove und Geist“.

>   mehr lesen...




Die Sonne & The Monochrome Set

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Mit zwei „Tapete Records“-Vorzeige-Acts schmückt sich der Südstadt-Kulturraum am „art“-Wochenende.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: Jaco Pastorius

Popkultur // Tagestipp vom 19.02.2018

Für viele ist Jaco Pastorius einer der besten, wenn nicht sogar der beste Bassist der Welt.

>   mehr lesen...