Nils Gessinger

Popkultur // Artikel vom 14.02.2014

Zum 40. Bühnenjubiläum geht der aus Schwäbisch Hall stammende Hamburger Tastenvirtuose auf „Farewell-Tour“.

Im Gepäck hat Nils Gessinger neben seinem Rhodes und sechs Mitmusikern einen Mix aus den beiden GRP/Universal-Veröffentlichungen „Ducks ’n’ Cookies“ und „Scratch Blue“, die schönsten Songs seiner Eigenproduktionen sowie „Passion“, seine musikalische Hommage an die Bergwelt, deren Lieder allesamt den Namen ihres Entstehungsortes tragen.

Ob es tatsächlich eines der letzten Konzerte von Nils Gessinger sein wird? Noch ist er keine 50 – Musikfreunde von Soul, Jazz und Funk dürfen also berechtigte Hoffnung hegen, dass die „Farewell-Tour“ lediglich einen vorläufigen Abschied bedeutet. -pat

Fr, 14.2., 21 Uhr, Kultur in der Kaserne, Weingartenstr. 34 c, Offenburg

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 6.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.