Nils Gessinger

Popkultur // Artikel vom 14.02.2014

Zum 40. Bühnenjubiläum geht der aus Schwäbisch Hall stammende Hamburger Tastenvirtuose auf „Farewell-Tour“.

Im Gepäck hat Nils Gessinger neben seinem Rhodes und sechs Mitmusikern einen Mix aus den beiden GRP/Universal-Veröffentlichungen „Ducks ’n’ Cookies“ und „Scratch Blue“, die schönsten Songs seiner Eigenproduktionen sowie „Passion“, seine musikalische Hommage an die Bergwelt, deren Lieder allesamt den Namen ihres Entstehungsortes tragen.

Ob es tatsächlich eines der letzten Konzerte von Nils Gessinger sein wird? Noch ist er keine 50 – Musikfreunde von Soul, Jazz und Funk dürfen also berechtigte Hoffnung hegen, dass die „Farewell-Tour“ lediglich einen vorläufigen Abschied bedeutet. -pat

Fr, 14.2., 21 Uhr, Kultur in der Kaserne, Weingartenstr. 34 c, Offenburg

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 4.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.