NoMeansNo im Substage

Popkultur // Artikel vom 18.06.2007

Seit 1979 bilden die Brüder Rob (Bass/Gesang) und John Wright (Schlagzeug/Gesang/Keyboard) eine der wohl besten Rhythmussektionen überhaupt.

Aberwitzige Texte, vertrackte Beats, jazzige Harmonien und höllischer Lärm sind die Markenzeichen der kanadischen Punkrock-Urgesteine – immer einen Clubbesuch und jede Unterstützung wert.

Auch ihr 2006er Album "All Roads Lead To Ausfahrt" ist so ziemlich das exakte Gegenteil von grassierendem Blödelpunk und Deppencore: Sie brettern einmal mehr herrlich gnadenlos und koboldhaft los und schmettern dermaßen stylische Breakbeats und fantastische Singalongs, dass es einem das Hirn zersetzt. Mögen uns die Meister des hymnischen Chaos und der geordneten Wirrnis noch lange beglücken! -mex

Mo, 18.6., 20 Uhr, Substage www.substage.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Angelika Express & Juniique

Popkultur // Tagestipp vom 11.11.2017

Unverdrossen und regelmäßig live auch im Kohi lassen die Kölner Angelika Express ihren Powerpop-Punk auf die Kenner-Meute los.

>   mehr lesen...




Our Last Night

Popkultur // Tagestipp vom 05.11.2017

Groß rauskommen ganz ohne Label?

>   mehr lesen...




Abgesagt: Django 3000

Popkultur // Tagestipp vom 03.11.2017

„Bonaparty“ on?

>   mehr lesen...




Honigdieb & Columbian Neckties

Popkultur // Tagestipp vom 02.11.2017

Drei Hackerei-Auftritte in einem Jahr – das macht Sir Hannes so schnell keiner nach!

>   mehr lesen...




Halloween Dudefest 2017

Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2017

Weil sich der Reformationstag zum 500. Mal jährt und zum Jubiläum einmalig als bundesweiter Feiertag begangen wird, hängt das „Halloween Dudefest“ bei seiner zweiten Ausgabe einen Tag dran.

>   mehr lesen...




Enjoy Jazz 2017

Popkultur // Tagestipp vom 22.10.2017

Ein paar herrlich bunte Vögel kommen in die Metropolregion.

>   mehr lesen...