Pascal Vecca

Popkultur // Artikel vom 08.06.2010

Er stellt im Rahmen der Französischen Woche Karlsruhe sein Album „Vu de haut“ vor.

In bildhaftem, sehr poetischem Ton stößt Pascal Vecca die Vorstellungskraft an – sogar, wenn es Geschichten mitten aus dem Leben sind.

Die musikalische Untermalung seiner fantasievollen Chansons ist angesichts seiner italienisch-deutsch-polnischen Wurzeln breit gefächert.

Verwoben mit einem gewissen Hang zur nostalgischen Färbung und lyrischen Verklärung, die man französischen Liedermachern gern nachsagt, bietet das Konzert Kopfkino deluxe für alle, die der Sprache mächtig sind. -er

Do, 10.6., 20.30 Uhr, Tempel, Scenario, Karlsruhe
www.kulturzentrum-tempel.de
www.pascalvecca.com

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Carmen Souza

Popkultur // Tagestipp vom 19.01.2018

Carmen Souza steht für Weltmusik ohne Ethno-Überbau.

>   mehr lesen...


Playground Session

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Die recht neuen „Playground Sessions“ holen das Publikum ähnlich wie das Vereinsheim nah ran ans Geschehen.

>   mehr lesen...




Blassportgruppe

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Doppeldeutige Altherrenwitzeleien lassen wir diesmal stecken.

>   mehr lesen...




Alex Mofa Gang

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Mit ihrem juvenil-doofen Namen ist die Berliner Bande um den fiktiven Charakter Alex auf der Debütanten-„Reise zum Mittelmaß der Erde“ ganz gut gefahren.

>   mehr lesen...




Pussy Riot

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Die politische Punk-, Protest- & Aktivismus-Gruppe Pussy Riot verschafft sich einmal mehr außerhalb Russlands Gehör – und das ist auch gut so!

>   mehr lesen...