Abgesagt: Patty Moon

Popkultur // Artikel vom 22.03.2018

Seit „Mimi And Me“ (2011) sind etliche Jahre vergangen, aber das Warten hat sich gelohnt!

Ende 2017 veröffentlichte Patty Moon ihr neues Album „Head For Home“, das erneut eindrucksvoll unterstreicht, dass atmosphärischer Singer/Songwriter-Pop nicht zwangsläufig aus Island oder Skandinavien kommen muss.

Mittlerweile steht die Schwarzwälderin solo hinter ihrem Projekt, sonst hat sich (zum Glück) nicht viel verändert. Die Melodien sind verträumt und melancholisch, die Texte zart und poetisch. Zeitlose Musik, die berührt. -er

Do, 22.3., 20 Uhr, Tempel, Scenario Halle, Karlsruhe !!!abgesagt!!!

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 2?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.