Portugal The Man

Popkultur // Artikel vom 24.11.2009

Wären Portugal The Man beleidigt, sagte man ihnen ins Gesicht, dass sie totale Hippiemusik machen?

Wohl kaum! Zu offensichtlich und zu mustergültig die Palette der Einflüsse, angefangen beim 60er Psychedelic- und Folkpop voller Uhhhhs und Ahhhs über John Gourleys Falsett-Gesänge bis zum vermutlich ornamentalsten Plattencover auf dem aktuellen Langspieler „The Satanic Satanist“ seit Creams „Disraeli Gears“ von 1967. Ein Fest für alle, die endlich mal wieder guten Gewissens Klammerblues tanzen wollen. -mex


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 5?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL