Pralla Soundsystem

Popkultur // Artikel vom 07.05.2015

„Moderne europäische Volksmusik“ labelte die taz das Pralla Soundsystem.

Genau darum geht’s bei den Mannheimern: Acht Jungs mit Wurzeln in Serbien, Württemberg, Albanien und Hawaii lassen Sounds von Balkan über Reggae bis Hip-Hop neben- und miteinander gehen wie die Menschen aus den verschiedenen Kulturen in unseren europäischen Städten.

Auch in den Texten geht’s um Heimat, Kulturen und Migration – oder auch mal den exzessiven Partyrausch. Der ist bei einem Konzert der Prallas (Romanes für „Bruder“) auch ausdrücklich erlaubt. -fd

Do, 7.5., 20.30 Uhr, Kulturzentrum Tempel, Scenario Halle, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 04.10.2020

Der junge Bariton Äneas Humm findet sich mit dem renommierten Hartmut Höll zum Duo zusammen.





Popkultur // Tagestipp vom 03.10.2020

Der Start in die neue Ettlinger „Kultur live“-Saison steht mit einem großen Konzert, Workshops und einer Open Stage ganz im Zeichen der Gitarrenmusik.





Popkultur // Tagestipp vom 03.10.2020

Normalerweise spielen Miri In The Green im Sextett.





Popkultur // Tagestipp vom 02.10.2020

Der Karlsruher Martin Müller gilt als einer der innovativsten Akustikgitarristen in Europa.





Popkultur // Tagestipp vom 02.10.2020

17 Jahre jung ist Jakob Bänsch.





Popkultur // Tagestipp vom 02.10.2020

Das seit über 30 Jahren existente Nachwuchsfestival ist für lokale Bands und SolokünstlerInnen eine äußerst wirkungsvolle Starthilfe.