Puhdys

Popkultur // Artikel vom 08.11.2013

Auf satte 43 Jahre Bühnenerfahrung können die Puhdys inzwischen zurückblicken.

Sie waren schon in der DDR Superstars und eine der wenigen Bands, die noch zu Mauerzeiten Fans in Ost wie West hatten. Akustik-Auftritte der sonst klar in Richtung Rock gebürsteten Gigs der Puhdys sind eher selten; jetzt aber gibt’s mal statt Boxentürmen akustische Gitarren und Perkussions und statt Feuerwerk heißt es eher „Feuerzeug raus“.

Traditionell mischen auch wieder zwei Puhdys-Söhne live mit: Andy Birr an der Gitarre und Nick Scharfschwerdt an diversen Percussions-Instrumenten. -rw

Fr, 8.11., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 3.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.