Pur

Popkultur // Artikel vom 29.11.2009

Es menschelt wieder im eingängigen Popformat.

Mit der neuen CD „Wünsche“ legt die Band um Sänger und Texter Hartmut Engler erneut ein Studioalbum vor, das die Fans der Schwaben glücklich macht und die Gegner auf die Barrikaden bringt.

Schnörkelloser und geradliniger als auf den Vorgängern nähern sich Pur ihren Wurzeln an („Abenteuerland“ und „Seiltänzertraum“ lassen grüßen) und verabschieden sich zumindest ein Stück weit von der Kommerzialisierung ihres Themenkatalogs, der gewohnt gefühlsbetont daherkommt. -er

So, 29.11., 20 Uhr, Europahalle, Karlsruhe
www.foerderkreis-kultur.de
www.pur.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





„Zeltival“-Ausblick 2018

Popkultur // Tagestipp vom 29.06.2018

Zwei herausragende afrikanische Acts bilden die Klammern des 24. „Zeltivals“.

>   mehr lesen...




Guns n’ Roses

Popkultur // Tagestipp vom 24.06.2018

Mit noch weniger Longplayern in die „Rock’n’Roll Hall Of Fame“ einzuziehen, das haben neben den Gunners wohl nur Nirvana vollbracht.

>   mehr lesen...




Jonas Gavriil

Popkultur // Tagestipp vom 22.06.2018

Die Nähe zwischen Jonas Gavriil und Peter Freudenthaler ist nicht nur geografischer Natur.

>   mehr lesen...




Klaus Graf Quartett

Popkultur // Tagestipp vom 22.06.2018

Klaus Graf hatte sie alle.

>   mehr lesen...




Blessthefall

Popkultur // Tagestipp vom 22.06.2018

Die gerne mal inflationär-penetrant auf elektronische Spielereien zurückgreifenden Blessthefall zählen jetzt zur Rise-Records-Family und haben kurz nach dem Signing ihr drittes Album angekündigt.

>   mehr lesen...